Allgemeine Bestimmungen für DIGICASH-Gewinnspiele

Allgemeine Bestimmungen für DIGICASH-Gewinnspiele

Gültig ab 15.02.2017

Artikel 1: Veranstalter, Umfang und Dauer der Verlosung

Die Aktiengesellschaft Payconiq International S.A., eingetragen im Luxemburger Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer B 169621 und mit Sitz in L-1839 Luxemburg, 9-11 Rue Joseph Junck (nachstehend als „veranstaltendes Unternehmen“ oder „Veranstalter“ bezeichnet), organisiert regelmäßig Animationen, Angebote und kostenlose Gewinnspiele ohne Kaufverpflichtung (nachstehend als „Gewinnspiel“ bezeichnet).

Die genauen Daten der Gewinnspiele werden in den spezifischen Bestimmungen für jedes Gewinnspiel bekannt gegeben, in denen auch die Modalitäten zur Bestimmung der Gewinner (Artikel 3), die Preise (Artikel 4) und die Verfahren für die Einreichung festgelegt sind. Diese allgemeinen Bestimmungen gelten für alle Gewinnspiele des Veranstalters. Im Falle eines Widerspruchs zwischen diesen allgemeinen Bestimmungen und den spezifischen Bestimmungen haben letztere Vorrang.

Die Werbung für diese Gewinnspiele erfolgt durch:

  • • Payconiq International S.A.: über die Website www.digicash.lu, die Facebook-Seite www.facebook.com/paydigicash und andere Medien
    • Die Partnerfinanzinstitute der Aktion (Banque et Caisse d’Epargne de l’Etat, Luxembourg; Banque Internationale à Luxembourg; POST Luxembourg; BGL BNP PARIBAS ; ING Luxembourg): über elektronische und gedruckte Kommunikationsmittel, intern und extern
    • Weitere Medien oder Kommunikationskanäle aus Luxemburg oder anderen Ländern

Artikel 2: Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme an diesen Gewinnspielen sind alle natürlichen Personen berechtigt, die mindestens 18 Jahre alt sind und über ein Bankkonto bei einer der Banken verfügen, die das DIGICASH-Tool herausgeben.

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen, die die oben genannten Bedingungen nicht erfüllen sowie Vertreter und Mitarbeiter des veranstaltenden Unternehmens, Personen eines Unternehmens, das von oder mit dem veranstaltenden Unternehmen kontrolliert wird, Personen, die an der Durchführung dieser Gewinnspiele beteiligt sind (Agenturen, andere Dienstleister usw.) und Mitarbeiter von Partnerfinanzinstituten sowie deren Familienangehörige (auf- und absteigende Linien).

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, von den Teilnehmern einen Nachweis dafür zu fordern, dass sie zur Teilnahme berechtigt sind. Personen, die die Bedingungen nicht erfüllen oder die sich weigern, einen Nachweis für ihre Teilnahmeberechtigung vorzulegen, werden automatisch von diesen Gewinnspielen ausgeschlossen und können keinerlei Preise fordern.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne Vorankündigung alle Personen endgültig oder vorübergehend von der Teilnahme am Gewinnspiel auszuschließen, die in Bezug auf die Gewinnspiele und deren Durchführung unlauter handeln oder durch Betrug den korrekten Ablauf des Gewinnspiels behindern.

Im Falle von nachgewiesenen oder vermuteten Mehrfachregistrierungen löscht der Veranstalter nach eigenem Ermessen die zusätzliche(n) Registrierung(en), unbeschadet der Möglichkeit, auch die Erstregistrierung des betreffenden Teilnehmers zu stornieren, unabhängig davon, ob dieser diese Bestimmungen einhält oder nicht.

Artikel 3: Bestimmung der Gewinner

Die Modalitäten zur Bestimmung der Gewinner sind in den spezifischen Bestimmungen für jedes Gewinnspiel festgelegt.

Artikel 4: Gewinne

Die Gewinne sind in den spezifischen Bestimmungen für jedes Gewinnspiel festgelegt.

Artikel 5: Bekanntmachung der Ergebnisse und Zuteilung der Gewinne

Die Ergebnisse der Gewinnspiele werden auf der Facebook-Seite www.facebook.com/paydigicash, direkt in der DIGICASH-App, durch direkte Kommunikation mit den Gewinnern unter Verwendung der angegebenen Kontaktdaten oder auf andere geeignete Wege oder Kanäle bekanntgegeben.

Preise in Form von Rabattcoupons werden entweder direkt in der DIGICASH-App oder in Form eines gedruckten QR-Codes vergeben, den der Gewinner mit der DIGICASH-App scannen muss, um den Rabatt zu nutzen. Bei Sachgewinnen muss der Gewinner seinen Preis in den Büros des veranstaltenden Unternehmens an folgender Adresse abholen: Payconiq International S.A. – 9-11 rue Joseph Junck – L-1839 Luxemburg, oder an jedem anderen Ort, den das Unternehmen angibt.

Der Veranstalter und die Partnerbanken behalten sich das Recht vor, den Namen und/oder das Foto der Gewinner zu Werbezwecken oder für die Öffentlichkeitsarbeit zu veröffentlichen, ohne dass dies einen Anspruch auf Vergütung begründet.

Artikel 6: Pflichtexemplar

Diese Regeln können unter folgender Adresse kostenlos eingesehen werden: www.digicash.lu/fr/reglement-general-des-offres-et-jeux-concours-de-digicash
Im Falle außergewöhnlicher Umstände behält sich der Veranstalter das Recht vor, diese Bestimmungen und die spezifischen Bestimmungen für ein Gewinnspiel jederzeit vollständig oder auszugsweise zu ändern, vorausgesetzt er informiert die Teilnehmer durch eine Ankündigung auf www.digicash.lu und/oder durch Veröffentlichung einer neuen Version dieser Bestimmungen oder der spezifischen Bestimmungen des Gewinnspiels.

Artikel 7: Rechtsstreitigkeiten und Haftung

Der Veranstalter haftet keinesfalls, wenn er im Falle höherer Gewalt oder von Ereignissen, die außerhalb seiner Kontrolle liegen, verpflichtet ist, die Gewinnspiele abzusagen, zu verkürzen, zu verlängern, die Bedingungen zu ändern oder die gewonnenen Preise durch einen Preis von gleichem Wert oder mit ähnlichen Eigenschaften zu ersetzen.

Er behält sich zudem grundsätzlich die Möglichkeit vor, den Zeitraum des Gewinnspiels zu verlängern.

Der Veranstalter haftet nicht für Lieferverzögerungen oder Nichtlieferungen, die auf Postdienste oder Telekommunikationsnetze und -infrastrukturen (Internet usw.) zurückzuführen sind.

Der Veranstalter haftet nicht bei technischen Zwischenfällen, die die Nutzung des DIGICASH-Tools verhindern oder die Teilnahme an den Gewinnspielen anderweitig behindern.

Der Veranstalter schließt weiterhin jede Haftung aus, wenn die Seite www.digicash.lu/fr/reglement-general-des-offres-et-jeux-concours-de-digicash nicht verfügbar ist.

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die durch einen Missbrauch der Preise durch die Gewinner verursacht werden.

Diese Bestimmungen unterliegen dem luxemburgischen Recht. Sollte eine dieser Bestimmungen/Regeln für ungültig erklärt werden, bleiben die übrigen Bestimmungen in vollem Umfang gültig und wirksam.

Für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit den Gewinnspielen, diesen allgemeinen Bestimmungen oder den spezifischen Bestimmungen ergeben, wird versucht, eine gütlichen Einigung zu erzielen. Der Streitfall ist den zuständigen Gerichten des Ortes vorzulegen, an dem sich der Firmensitz des Veranstalters befindet. Später als einen Monat nach Beendigung des Gewinnspiels vorgebrachte Streitfälle können nicht akzeptiert werden.

Artikel 8: Beschwerden

Jede Beschwerde muss Gegenstand einer schriftlichen Anfrage sein, die ausschließlich an die Adresse des Veranstalters gerichtet ist und die genauen Kontaktdaten des Antragstellers enthält. Schriftliche Anfechtungen und Beschwerden im Zusammenhang mit den Gewinnspielen werden nach Ablauf einer Frist von einem Monat nach Ende der Gewinnspiele nicht mehr berücksichtigt.

Artikel 9: Eigentum und Nutzung von Daten

Die von den Teilnehmern während der Gewinnspiele übermittelten Informationen können vom veranstaltenden Unternehmen auch außerhalb des Rahmens der genannten Gewinnspiele zu Kommunikations- und Werbezwecken verwendet werden. Durch seine Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden. Er kann jederzeit widersprechen, indem er sich über die entsprechende Funktion in den erhaltenen E-Mails abmeldet, oder indem er per Post einen entsprechenden Antrag an die in Artikel 5 genannte Adresse sendet.

Der Gewinner akzeptiert, dass sein Name und gegebenenfalls sein Foto auf den Webseiten und in anderen Kommunikationsmedien im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel veröffentlicht werden, unabhängig davon, ob diese von DIGICASH, einem Partner oder anderen Medien herausgegeben werden. Weiterhin akzeptiert er, dass diese Veröffentlichung keinen Anspruch auf Vergütung begründet.

Gemäß dem „Gesetz vom 2. August 2002 über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten“ hat der Teilnehmer ein Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden Informationen, das er durch Kontaktaufnahme mit dem Veranstalter ausüben kann.